Das hörende Herz

Bundesweite Künstlerinitiative gegen Oberflächlichkeit und Gewalt ...


... ist ein Zusammenschluß verschiedener Künstler, die wertvolle und wichtige Inhalte wieder auf die Bühnen bringen wollen, anstatt leere, wertlose Oberflächlichkeiten und Verherrlichung von Gewalt!

Die Frage wird gestellt:

"Ist Musik und Kunst, die innere Werte sowie wichtige Problematiken zur Sprache bringt und Menschen aller Altersgruppen und speziell auch der Jugend Denkanstöße gibt, um ihnen zu helfen, von der Oberflächlichkeit und der Perspektivlosigkeit weg, hin zu wertvollen Inhalten und zu Möglichkeiten einer Neuorientierung zu gelangen, heute noch machbar?"

Leicht kommt man auf diese Frage, wenn man weiß, daß es heute bereits üblich ist, daß Maler, um ihre Bilder überhaupt ausstellen zu können, Geld bezahlen müssen und daß Musiker kein Gehör mehr finden, weil sich die Nachfrage nach neuer Musik hauptsächlich auf ein standardisiertes Radioformat und künstlich geschaffene "Superstars" reduziert, die das schnelle Geld bringen sollen.
Zudem führen gewaltverherrlichende Inhalte, speziell in der Musik, zu immer negativeren Verhaltensmustern, die dazu beitragen, daß besonders Jugendliche dies als normal empfinden.

Die Tatsache, daß Kultur und Kunst im Allgemeinen immer ein Spiegel der Gesellschaft war und ist, läßt Schlimmes erahnen, sprechen doch oben genannte Beispiele eine deutliche Sprache.
Das hat zur Folge, daß die Oberflächlichkeit und die Gewalt kreative und gehaltvolle Kunst verdrängt.

Der egoistische Kommerzwahn bestimmt am Ende wieder die Nachfrage. Zuhörer, die Innerlichkeiten im Bereich neuer Musik und Kunst suchen, warten vergeblich auf ein vielschichtiges und aussagefähiges Angebot. Dies wird so gut wie nicht mehr präsentiert.
Wir sollten aber bedenken: Wo Künstler nicht mehr ernsthaft und intensiv genug zum Nachdenken und Mitfühlen anregen und wo nicht mehr ehrlich hinterfragt wird, um anstehende Probleme zu lösen, verarmen Kultur und Künstler. Diejenigen, die immer noch tiefe Innerlichkeiten anbieten, bleiben isoliert, weil sie nicht in die übliche Schiene des schnellen Geldverdienens passen.

Die Initiative nationaler und internationaler Künstler aller Sparten macht zusammen mit lokalen Künstlern Ihrer Region ein Programm, das weg von der üblichen Oberflächlichkeit, mithilft, wieder tiefe innere Werte zu präsentieren. Dies geschieht durch Musik, Film, Malerei, Texte und viele andere Ausdrucksformen.

KONTAKT:

Axel Struck, An der Vogelrute 17, 50374 Erftstadt
Telefon: 02235 / 6846245




BALSAMFIEBER.

Cosmic,- Earth- & Art-Music

www.Balsamfieber.de (Startseite >>>>>)




E-Mail-Kontakt: TheWood@gmx.de >>>>>

Einige Videos auf Youtube >>>>>

Infomappe zum runterladen bzw. ausdrucken (5 MB) >>>>>

Infofilm "Das hörende Herz"
auf Youtube >>>>>