THE BF Holiday On The Moon (1999)

Mit >>>>> Texte öffnen!

Titel / Texte / Reinhören


(>>>>> Texte lesen)


01)
Holiday On The Moon (Dechno Wörschn') >>>>>
A Cap Full Of Sleep:
02)
Part 1 (Remake) >>>>>
03)
Part 2 (Remake) >>>>>
04)
Lunar-Express >>>>>
05)
Zwerchfell >>>>>
06)
Selbstgewolltes Vergessen >>>>>
07)
Ferien Auf Dem Mond (Schlager Version) >>>>>
08)
Supernova In M1

Bei der 25 Years Anniversary-Edition (2019)
gibt es noch das folgende Video:


Mario Höll im BF-Studio 2017



Produced by Mario Höll & Mario Hassard
(April 1998 - January 1999)
Recorded & mixed at BF Studio Dornheim / Germany
(January - March 1999)
Mastering by Rajko Lienert, Musikatelier Gabel, Erfurt
All songs composed by Höll / Hassard,
except "Lunar Express", by Höll / Tettenborn / Hassard
All Lyrics by Mario Höll,
except "Holiday On The Moon" by Hassard / Höll
Art direction, graphic & photos: Mario Höll
Band photos by Mario Krell
Multimediapart by Jens Geerken
Sponsored by Frank Tettenborn

The BF & Zwerchfell:

Mario Höll: Synthesizers, E & A Guitars, Synthbass, Drums & Percussion, Harmonica, Organ, Programming, Vocals

Mario Hassard: Synthesizer, Organ, Accordeon

GUESTS:

Frank Tettenborn: Acoustic Guitar, Vocals

Andre' Dietrich: Acoustic Guitar

SPECIAL THANKS:

Mario Krell, Torsten Harnos
(Lunox, the man of the moon)
Stephan Bellmann, Rajko Lienert, Frank Tettenborn,
Jens Geerken, Andre' Dietrich



Mario Höll über "HOLIDAY ON THE MOON"

Nach "Siesta" begannen wir die besten Stücke aus 10 Jahren noch einmal neu aufzunehmen, ohne Fehler und rhythmisch korrekt, denn vieles war zwar gut aber eben stümperhaft aufgenommen. Vorrangig kümmerten wir uns um die normalen Lieder, also weniger das experimentelle Zeug. Es sollte ein Doppelalbum mit der Essenz des musikalischen Schaffens von BF werden. Als wir bei "Holiday On The Moon" angelangt waren, sang ich nur so zum Spaß das Lied in Deutsch, mit falschen Zähnen im Mund und Hornbrille auf der Nase. Wir lachten uns halb tot, und die Idee mit den Gebrüdern Zwerchfell und Lunox dem Mondmann war geboren. Auch entstand eine Technoversion davon und wir hatten die Idee, mit der CD mit den Fotos, der Präsentation und den Infos über den Mond, also der ganzen Multimediasache. Dazu packten wir einen kleinen Querschnitt der vielfältigen BF-Musik, um die Sache abzurunden.
Ein Versuch des Projektes war auch die Zusammenarbeit mit Frank Tettenborn, der die Melodie zu "Lunar-Express" lieferte, woraus dann jedoch etwas für mich völlig Unerwartetes entstand, aus dessen eigentlich ganz spontaner Idee sich dieses interessante Stück entwickelte, mit dem BF viel bekannter wurden als mit dem eigentlichen Repertoire. Durch "Lunar-Express" wurde auch Juana Crow auf mich aufmerksam, doch das ist bereits ein anderes Kapitel.


20 Jahre danach (2019):

Nach dem Album "Siesta" also begannen wir einige ältere Stücke neu aufzunehmen, die Möglichkeiten, das musikalische Können und die Technik waren nun weiter fortgeschritten.
Das sollte ursprünglich ein größeres Projekt werden und "Essence" heißen. Beim Stück "Holiday On The Moon" sang ich das mal nur so zum Spaß in Deutsch, was sehr lustig klang. Mit einer Zahnspange, Hornbrillen und altmodischen Hüten und Anzügen entstanden so zwei neue Charaktere. Da nach der ständigen Albumproduktion seit 1987 mal neue Ideen hermußten, entstanden spontan die Gebrüder Zwerchfell, ein Nebenprojekt. Der Titel war klar und nun galt es, das Konzept zu erweitern. Hier waren plötzlich Dinge möglich, die auf kein BF-Album gepaßt hätten, ein großer Stilmix: Klamauk, Schlager, Techno, Rock, Prog und Experimentelles, nebst ein paar witzigen Ideen, wie z.B. dem unhörbaren Stück am Ende der Platte. Für ein ganzes Album war es ein wenig kurz und so brachten wir das als EP raus.
Einige kleinere Auftritte als Gebrüder Zwerchfell folgten und so standen wir erstmals seit 1992 wieder auf einer Bühne und zwar als Komikerduo nebst Anhang wie dem Mondmann Lunox (Torsten A. Harnos). Auch ein alter Bekannter (Frank Tettenborn) wirkte bei einigen Stücken im Studio mit und André Dietrich spielte Gitarre. Insgesamt erregte das mehr Aufmerksamkeit als die BF-Musik mit den komplexen Studioalben. Erstmals wurde auch mit sehr viel Aufwand an einem Video gearbeitet und schnell war klar, daß das eine neue Band war, jedenfalls ein Nebenprojekt, denn wir hatten das Gefühl, daß es mit BF erstmal so nicht weiterging: Immer Album nach Album und keine Auftritte. Es war eine Art Aufbruchsstimmung im Gange, Veränderungen lagen in der Luft. Mit den Gebrüdern Zwerchfell boten sich Möglichkeiten, da wir hier keine große Technik und Mitmusiker brauchten. Erstmal gab es aber nur das Lied "Ferien auf dem Mond" und wenn das gut ankam, sollten noch weitere produziert werden für eine komplette Show. Vorerst jedoch kam es anders: Eine Sängerin tauchte auf und mit ihr ein neues Konzept und völlig andere Möglichkeiten. Näheres dazu siehe beim Album "Desiderium".
"Holiday on the Moon" wurde ja schon 1999 ordentlich im Studio gemastert, sodaß ich hier nur kleinere Korrekturen zu machen hatte wie ein Entrauschen und das Entfernen einiger Knackser. Die Grafik wurde natürlich komplett überarbeitet und ergänzt und auch auf dieser zweiten EP gibt es ein Video, auf dem ich die Musik in der Zeit von 1993 bis 1999 erläutere.




BALSAMFIEBER.
Cosmic,- Earth- & Art-Music

www.Balsamfieber.de
(Startseite >>>>>)



Bestellen
>>>>>

Bestellcode: BF10

Zur nächsten CD >>>>>

CD-Überblick >>>>>

Liste aller Texte >>>>>